06.10.2021

Keine Haftung der Bank bei Verlustmeldung einer EC-Karte nach 30 Minuten des Abhandenkommens.

Da die Abhebungen ausweislich der Transaktionsprotokolle mit der Originalkarte und PIN erfolgt sind, ist ein möglicher Verstoß der Klägerin gegen die Obliegenheit, die PIN getrennt von der Karte zu verwahren oder diese nicht auf der Karte zu notieren, als nicht widerlegt anzusehen.Zugleich ist der Klägerin ein, den Erstattungsanspruch ausschließender Sorgfaltsverstoß auch deshalb anzulasten, weil sie ausweislich ihrer schriftlichen Verlustanzeige den Verlust bereits vor den streitgegenständlichen Abhebungen bemerkt und trotz des mitgeführten Mobiltelefons nicht umgehend gegenüber der Beklagten gemeldet hat. Insofern kann die Klägerin sich auch nicht darauf berufen, ihre IBAN nicht zur Hand gehabt zu haben, da nach den allgemeinen Bedingungen der beklagten Bank die Nennung derselben keine Voraussetzung für die Kartensperrung im Verlustfall sei.